top of page

Romy Elisa Rubbert und Lena Hermes lösen das Ticket zur WM

Am Wochenende vom 23. - 24.09.2023 fand in Cottbus die lang ersehnte Deutsche Meisterschaft im Jazz-Dance statt. Auch Tänzerinnen aus unserem Verein gingen direkt in mehreren Disziplinen an den Start. 

Am ersten Wettkampftag überzeugten Romy Elisa Rubbert und Lena Hermes im Jazz-Duo: mit einer extravaganten Chorographie, die auf künstlerische Art und Weise die Konkurrenz um Schönheit und Ansehen darstellte, tanzten sie sich souverän in das große Finale und sicherten sich in dem hart umkämpften Umfeld die Bronzemedaille. Damit erfüllte sich gleichzeitig der Traum, an der Weltmeisterschaft in Belgien Ende November/Anfang Dezember 2023 teilnehmen zu dürfen. 

Am zweiten Wettkampftag folgte zunächst die Disziplin Jazz-Solo. Auch hier gingen Romy Elisa Rubbert und Lena Hermes erneut an den Start. In der leistungsstarken Klasse der Jugend gelang es den beiden Solistinnen unter den 24 besten Tänzerinnen Deutschlands stolz den 10. und 8. Platz mit nach Hause nehmen zu dürfen. Erstmalig mit am Start war auch Daria Pirohova, die den 17. Platz belegte. Bei den Kindersolisten konnte Emmi Marie Hepner sich von 21 Starterinnen einen guten 15. Platz sichern. 

Am Nachmittag startete dann die Jazz-Smallgroup der Formation Sunshine. Die Tänzerinnen ertanzten sich, zu dem Lied Candyman von Christina Aguilera in ausgefallenen goldenen Kleidern, einen überzeugenden 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Tänzerinnen und Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko.


Comments


bottom of page