top of page

Turniertag in Dinslaken

 „Sunshine“ vor heimischem Publikum erneut auf Platz 1 

Am vergangenen Wochenende richtete der Tanzsportverein Kastell Dinslaken e.V. in der Hans-Efing-Sporthalle eines von vier Qualifikationsturnieren der Jugendverbandsliga West sowie der Kinderlandesliga West I im Jazz- und Modern Dance aus. Der Dinslakener Verein war mit gleich zwei Formationen vertreten. Frank Wichter vom TTC Rot-Gold Köln e.V. und Marina Söthe vom TSK Sankt Augustin e.V. führten als Turnierleitung die insgesamt 22 Formationen sowie das begeisterte Publikum souverän durch die Veranstaltungen.  

Nachdem die Formation „Sunshine“ von Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko in der Jugendverbandsliga West bereits die ersten beiden Auswärtsturniere der Saison 2024 mit einem klaren ersten Platz für sich entschieden hatte, gelang es den Mädchen des TSV Kastell auch dieses Wochenende vor heimischem Publikum, sich erneut auf Platz 1 zu tanzen. Mit ihrem unverwechselbaren Tanzstil in Ihrer Choreographie „Escape from Reality“ griffen die Mädchen eindrucksvoll die präsente Thematik des Alltagsstresses auf. Diesen symbolisierten sie durch ein Wechselspiel hektischer, aber kunstvoller und dann wieder beruhigender Bewegungen. Die Wertungsrichter:innen und das Publikum waren gleichermaßen begeistert.  Auf Platz 2 lag auch dieses Wochenende, wie die beiden Turniere zuvor, die Formation „Pirouette“ vom TSA d. ASV Wuppertal; den dritten Platz sicherte sich die Formation „Move on“ vom TSC Brühl im Brühler TV 1879. Ende April wird das letzte der vier Qualifikationsturniere für die Teilnahme an der Regionalmeisterschaft Nord im Jazz- und Modern Dance in Hochdahl stattfinden, bei der es dort dann um einen Startplatz für die Deutsche Meisterschaft im Sommer geht.

Die Dinslakener Formation „Maravilla“ von Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko bestritt ihr zweites Saisonturnier in der Kinderlandesliga West I. Nachdem alle elf Mannschaften ihre Choreographien den fünf angereisten Wertungsrichter:innen und dem begeisterten Publikum präsentierten, durfte „Maravilla“ ihre Choreographie "Traveling with Friends" zum Musiktitel "Hotel Axos" von Parov Stelar im großen Finale erneut auf die Tanzfläche. Ihre Darbietung wurde mit einem hervorragenden Platz 2 belohnt, mit nur einem Punkt Abstand hinter „Chocolat“ vom TSA d ASV Wuppertal. Platz 3 sicherte sich die Formation „Jazzies“ vom TSA d. TuS Hilden 1896. Auch die Kindergruppen Tanzmäuse, LaLuna, KidsDance 1 und 2 zeigten gelungene Showeinlagen und verzauberten so in den Pausen die Zuschauer.

Die Formation „Madley“ des Dinslakener Vereins bestritt am 13.04.2024 ihr drittes Saisonturnier der 2. Bundesliga Nord-Ost/West JMC in Hamburg-Wandsbek. Nach dem ersten Durchgang, mit dem die Mannschaft recht zufrieden war, landete die Formation unerwartet im kleinen Finale. Dort starteten sie als erstes, doch aufgrund technischer Schwierigkeiten fehlte ein Teil der Musik, so dass die Gruppe erneut am Ende des Durchgangs ein weiteres mal auf die Tanzfläche musste. Mit einer Wertung von 1-1-1-1-1 haben sie das kleine Finale gewonnen und landeten am Ende des Tages auf Platz 8. Somit liegt „Madley“ von Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko und Co-Trainerin Lea Panknin auf einen geteilten Rang 7 in der Gesamtwertung. Die Formation hat sich für das letzte Saisonturnier, welches am 25.05.2024 in Wolfenbüttel ausgetragen wird, als Ziel gesetzt, erneut ein super Ergebnis zu erreichen und ihren Rang in der Gesamtwertung zu halten.

 


Comments


bottom of page